Genauere Informationen zum Behandlungsablauf

Nach dem Vorgespräch beginne ich mit der Behandlung. Zuerst schätze ich das Energiefeld ein und dokumentiere dieses. Durch spezielle Techniken wird der Körper nun an bestimmten Stellen (Meridianen, Reflexzonen, Akupunkturpunkten, Energiezentren) sanft berührt. Das "Verändern" (Modulieren) und "Umleiten" (Dirigieren) des Energiefeldes wird häufig als Wärme, Kribbeln oder Fließen wahrgenommen. Unter Umständen kann es nach der Behandlung kurzfristig zu einer leichten Verstärkung von Schmerzen (z.B. bei Narbengewebe) und/oder Frösteln kommen. Dies legt sich jedoch nach höchstens 1 bis 2 Tagen. Meist stellt sich direkt bei der Behandlung bzw. kurz danach ein Gefühl von Wohlbefinden ein. Es kann auch eine kurzzeitige Müdigkeit oder besondere Vitalität verspürt werden. Am Ende schätze ich das Energiefeld nochmals neu ein und dokumentiere dies wieder. Danach erfolgt ein 10 bis 15 minütiges "Nachruhen" und eine kurze Nachbesprechung. Das "Nachruhen" ist wichtig, da die Anwendung noch "nachwirkt". Unmittelbar nach einer Anwendung sollte viel Wasser getrunken werden, jedoch weder geraucht, noch Kaffee oder schwarzer/grüner Tee konsumiert werden. Es gibt keinerlei Nebenwirkungen.

Unser Körper sendet uns deutliche Signale. Doch teilweise fällt es uns schwer diese zu deuten oder wir bringen sie nicht mit einer belastenden Situation in Verbindung. Doch wir kennen die Zusammenhänge zwischen körperlichem und emotionalem Befinden schon sehr lange. Das zeigt sich z.B. in gewissen Redewendungen oder in der Körpersprache: "mir raucht der Kopf", "die Kehle zuschnüren", "es fährt durch Mark und Bein", "jemandem kommt die Galle hoch", "jemandem nimmt etwas den Atem", "jemandem läuft eine Laus über die Leber", "jemandem schlägt etwas auf den Magen", "die Nase voll haben",...

Die Beschwerden werden nicht nur benannt, sondern ich berühre dabei auch mit meinen Händen die betroffenen Körperstellen. Dabei können sich der Körper und das Energiefeld wieder neu orientieren und strukturieren.

 

Bei der Behandlung von Babys und Kleinkindern benötige ich Sie als Elternteil während der Anwendung. Grund dafür ist, dass sie als starke Bindungsperson für das Sicherheitsgefühl für Ihr Baby/Kind essenziell sind. Es kann vorkommen, dass wir immer wieder Pausen zwischen der Behandlung machen. Die Behandlungszeit ist individuell, aber auf jeden Fall kürzer als bei Erwachsenen.

Wenn sich ältere Kinder bereits alleine sicher fühlen, behandle ich diese gerne ohne der Anwesenheit ihrer Bezugsperson auf der Behandlungsliege.

Behandlung bei Babys und Kleinkindern:

© 2020 Therapeutic Touch - Melanie Sommereder. Erstellt mit Wix.com